Weihnachtsmarkt
27.11.-23.12.2017
Eisbahn / Heumarkt
27.11.-7.01.2018
Ruhetage 24./25.12.

Öffnungszeiten täglich

von 11 bis 22 Uhr;
Eisbahn ab 10 Uhr

Mitten in Köln in der Altstadt vom Alter Markt bis zum Heumarkt
Nur 200 Meter vom Kölner Dom entfernt

Zur Anfahrt

Weihnachtsbasar im Agnes Fröhlich Haus – Hilfe für Kinder in Afrika

Es gibt viele Geschichten, die Otto Hofmann besonders bewegt haben. Unter ihnen auch die eines blinden Mädchens aus Kenya. 17 Jahre lang wurde sie wie ein Hund gehalten, musste aus einem Fressnapf essen, war eingesperrt. Nach ihrer Befreiung durch den Agnes-Fröhlich-Verein musste sie nicht mehr wie ein Tier leben. „Durch euch ist mir bewusst geworden, dass ich ein Mensch bin“, sagt sie.

Sätze wie dieser sind es, die Hofmann bis heute antreiben. Vor 33 Jahren hat er den Agnes-Fröhlich-Verein gegründet, der Hilfe für Kinder in Afrika organisiert und 26 Missionsstationen in Kenia, Tansania und auf der Insel Sansibar unterstützt.

„Der Verein ist ein Stück Leben, das nie so geplant war. Es hat sich auf eigenartige Weise so entwickelt“, erzählt Hofmann. Nach seinem ersten Besuch in Kenia wollte er eigentlich kein zweites Mal dorthin. Acht Tage im Busch, und das zur Regenzeit waren genug. Ständig blieben sie mit einem alten VW-Käfer im Schlamm stecken, dauernd gab es Pannen – das schrie nicht nach Wiederholung, obwohl er die Arbeit seiner alten Schulkameradin Agnes Fröhlich in einer Missionsschule sehr bewunderte. Kaum in Deutschland angekommen beschloss er, Spenden zu sammeln, um den Missionsschwestern in Kenia einen ordentlichen Geländewagen zu kaufen. Er besuchte Schulen, Schützenvereine, Männerchöre, hielt Vorträge – und hatte nach einem Jahr 55.000 DM für das Auto zusammen. Und das war erst der Anfang. Die Initiative wuchs immer weiter. „Ich fühlte mich verpflichtet“, erzählt Hofmann. An ein Aufhören war nicht mehr zu denken. Heute unterhält der Verein ein Waisenhaus bei Nairobi, ein Gästehaus, eine Grundschule, eine Werkstatt sowie eine Milchfarm. Viele der Maßnahmen sollen dauerhaft Geld für Hilfsaktionen garantieren.

„Es gibt 30.000 Hilfswerke in Deutschland. Aber keines arbeitet wie wir ohne Unkosten“, so Hofmann. „Jeder Euro kommt an.“ Wichtige Anlaufstelle ist das Agnes Fröhlich Haus am Alter Markt. Hier arbeiten über 50 Mitglieder ehrenamtlich. Sie alle freuen sich in diesem Jahr besonders auf die Weihnachtszeit, denn da müssen sie großen Einsatz zeigen: Zum ersten Mal gibt es parallel zum Weihnachtsmarkt in der Kölner Altstadt einen großen Weihnachtsbasar im Agnes Fröhlich Haus. Selbstgemachte Marmeladen, Liköre, afrikanische Körbe, Taschen und Schnitzereien – wer Gutes tun will geht hier nicht leer aus. Ganz besonders erfreut über den Basar sind übrigens unsere afrikanischen Heinzel, die auf dem Dach des Schankhauses „Zur Eule“ wachen. Sicher werden auch sie dem Agnes Fröhlich Haus einen Besuch abstatten.



    |    14.10.2011