Weihnachtsmarkt
21.11.-23.12.2016
Eisbahn / Heumarkt
21.11.-8.01.2017
Ruhetage 24./25.12.

Öffnungszeiten täglich

von 11 bis 22 Uhr;
Eisbahn ab 10 Uhr

Mitten in Köln in der Altstadt vom Alter Markt bis zum Heumarkt
Nur 200 Meter vom Kölner Dom entfernt

Zur Anfahrt

Luciafest in der „Heimat der Heinzel“ - 13.12.2012

Am 13. Dezember um 19:30 Uhr feiern die Heinzelmännchen einen ganz besonderen Brauch: das „Lichterfest“ zu Ehren der Heiligen Lucia. In Schweden ist das Luciafest die wichtigste Feier der Vorweihnachtszeit. Mit nordischen Klängen, die ans Herz gehen, bringt der leverkusener A-Capella-Chor “De tokiga trollen” diesen Brauch in die “Heimat der Heinzel”.

Auch in Köln war das Luciafest früher ein besonderer Tag – nicht zuletzt, weil der 13. Dezember nach alter Kalenderrechnung der kürzeste Tag des Jahres war. Aber wer war Lucia und wie wird das Fest gefeiert?

Lucia – Märtyrertod einer Christin

Lucia von Syrakus, überzeugte Christin, lebte im dritten Jahrhundert nach Christus – einer Zeit, in der Christen verfolgt wurden. Da Lucia ewige Jungfräulichkeit gelobt hatte und sich weigerte zu heiraten, brachte ein enttäuschter Bräutigam sie vor Gericht. Das war ihr Todesurteil, denn der römische Kaiser Diokletian machte mit Anhängern der Kirche kurzen Prozess. Lucias Keuschheit brachte ihr den Märtyrertod, sie wurde enthauptet.

Von der Legende zum Fest

Seit ihrem Tod kreisen zahlreiche Legenden um Lucia. Kraft ihrer Gebete hat sie angeblich ihre Mutter von einer schweren Krankheit geheilt. Auch soll sie Armen und Kranken geholfen und verfolgte Christen mit Lebensmitteln versorgt haben. Um bei ihren Gängen durch schmale Katakomben beide Hände frei zu haben, hatte Lucia angeblich einen Kerzenkranz auf dem Kopf. Typisch war außerdem ihr weißes Gewand, ein Zeichen ihrer Keuschheit. Am Luciafest tragen Mädchen daher weiße Gewänder und einen Kranz mit brennenden Kerzen. In einem Zug, der durch die Straßen geht, singen sie Lucialieder.

Das Luciafest in der „Heimat der Heinzel“

Am 13. Dezember um 19:30 Uhr kommt Lucia mit ihrem Gefolge in die „Heimat der Heinzel“. In Gedenken an die Heilige Lucia gibt es eine kleine Prozession über den Markt, die von der Lichterkönigin in weißem Gewand und einem Kerzenkranz auf dem Kopf angeführt wird. Dahinter laufen ebenso gekleidete Mädchen und Sternenknaben. Auf der kleinen Bühne vor dem Jan-von-Werth-Brunnen singen sie dann ihre schönen weihnachtlichen Lieder. Nicht nur für die Heinzelmännchen ist das ein Genuss für Auge und Ohr…



    |    28.11.2012